Motivierte Aargauer Kantischüler an der Jungfirma-EM Luzern

Young Pepper Company

Young Pepper Company

Von links nach rechts: Michael (Administration) , Tolga (IT), Tanja (Marketing) ,Christopher (Einkauf & Produktion), Mike (Finanzchef) , Benjamin (CEO), Arville (Messebeauftragte). Bild ZVG YoungPepperCompany

Company of the Year – das wäre das Ziel der jungen Aargauer. Die Schüler der Alten Kantonsschule Aarau haben sich im nationalen Schülerwettbewerb durchgesetzt. Nun vertreten sie die Schweiz an der EM in Luzern, vom 25. bis 28. Juli. Ihre Geschäftsidee basiert auf Pfeffer.

Young Pepper Company nennt sich das Unternehmen. Es vertreibt Bio-Pfeffer aus Kambodscha. Ein Schulprojekt, das die sieben Jungunternehmer allenfalls auch nach der Matur als Onlineshop weiterlaufen lassen wollen, sagt Mike Ulmann, der Finanzchef der Gruppe.

Die Young Pepper Company muss sich und ihre Geschäftsidee vor einer internationalen Jury präsentieren. Am Mittwochabend werden die Awards vergeben. Am Event selbst sind meist mehrere hundert Personen aus Bildung, Wirtschaft und Politik anwesend.

«Es muss viel Freude machen, sonst macht man es nicht.»

Mike Ulmann, Aargauer Kantischüler, Finanzchef Young Pepper Company

Es brauche viel Herzblut für das Projekt, sagt Finanzchef Mike Ulmann (Young Pepper Company) im Interview mit Radio SRF. Als Nebenjob zur Maturavorbereitung nicht ganz einfach. Andere Länder reisten praktisch mit ganzen Schulklassen an, da sei viel mehr möglich, sagt der Aargauer.

Quelle: SRF

27.7.2016

Stets informiert mit

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN