Wetter-News

Am Montag zuerst sonnig, dann aus Westen mehr Wolken und Regenschauer. Um 22 Grad.

Luzian Schmassmann, SRF Meteo

Frühlingsduft

Öffnet die Fenster und lasst den Frühling herein!

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Allgemeine Lage

Im Laufe des Montags erreicht und aus Westen eine schwache Kaltfront und bringt Schauer und etwas weniger warme Luft. Auf Dienstag breitet sich vom Atlantik ein Hoch aus und sorgt bei uns bis am Mittwoch für meist sonniges und warmes Wetter.

Prognose bis Montagabend

Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

Milde Nacht: Tiefstwerte zwischen 10 und 14 Grad.

Der Montag beginnt teils bewölkt, vor allem im Osten scheint am Vormittag noch häufig die Sonne. Am Nachmittag werden die Wolken überall dichter, und es setzen verbreitet Regenschauer ein, teilweise mit Blitz und Donner. Etwas weniger warm: um 22 Grad. Vorübergehend kräftiger Wind aus westlicher Richtung.

Voralpen und Alpen mit Wallis

Relativ milde Nacht mit Tiefstwerten zwischen 10 und 14 Grad.

Am Montag scheint zunächst die Sonne. Später ziehen aus Westen dichte Wolken auf, am Nachmittag gibt es Schauer und einige kräftige Windböen. Es wird nicht überall nass, vor allem im Wallis bleibt es vielerorts trocken. Im Kanton Graubünden fällt erst am Abend gebietsweise Regen. Höchstwerte vor der Front zwischen 21 und 25 Grad, auf 2000 m 10 Grad.

Tessin und Engadin

Die Temperaturen sinken in der Nacht im Tessin auf 15 bis 10 Grad, im Engadin auf 7 bis 1 Grad.

Am Montag scheint zuerst meist die Sonne. Am Nachmittag werden die Wolken dichter und erst gegen Abend kommen Schauer auf. Im Mittel- und Südtessin bleibt mehrheitlich trocken.

Im Tessin um 26 Grad, im Unterengadin 22 Grad, im Oberengadin um 15 Grad.

Aussichten bis Mittwoch

Alpennordseite und Wallis

Der Dienstag beginnt mit Wolkenresten, im Mittelland und in den Alpentälern gebietsweise mit Hochnebelfeldern. In den Alpen wird es bereits am Vormittag sonnig, spätestens am Nachmittag dominiert die Sonne überall.

Am Mittwoch geht es sonnig weiter, im Laufe des Nachmittags ziehen aus Westen mehr Wolkenfelder auf. Am Abend sind vor allem über dem Jura ein paar Regenschauer möglich.

Wieder wärmer: Jeweils 22 bis 24 Grad. Am Mittwoch teils böiger Westwind.

Alpensüdseite und Engadin

Am Dienstag und Mittwoch scheint meist die Sonne. An den Bergen bilden sich ein paar harmlose Quellwolken und am Mittwochmorgen hat es im Südtessin noch ein paar Hochnebelfelder.

Im Tessin jeweils 24 bis 27 Grad, im Engadin an beiden Tagen zwischen 15 und 23 Grad.

Trend bis Sonntag, 29. April

Mal Sonne, mal Wolken, mal Regen

In der Nacht auf Donnerstag bringt eine Kaltfront verbreitet Regen. Am Donnerstag ist es noch zeitweise nass, tagsüber wird es aber bereits freundlicher mit Temperaturen um 17 Grad, im Süden bis 22 Grad. Ab Freitag kommt in den Alpen vermutlich Föhn auf. Im Süden ist es bis Sonntag häufig bewölkt und ab und zu nass. Der Norden ist bezüglich Sonnenschein im Vorteil: Längere sonnige Phasen, Wolkenfelder und etwas Regen wechseln sich ab. Details sind aber noch unklar. Die Temperaturen liegen beidseits der Alpen zwischen 15 und 20 Grad.

Quelle: SRF / Meteo

22.4.2018

Happy Weekend

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN wünscht Ihnen ein frohes Wochenende

Der April – von Erich Kästner

Der April

Der Regen klimpert mit einem Finger

die grüne Ostermelodie.

Das Jahr wird älter und täglich jünger.

O Widerspruch voll Harmonie!

Der Mond in seiner goldnen Jacke

versteckt sich hinter dem Wolken-Store.

Der Ärmste hat links eine dicke Backe

und kommt sich ein bisschen lächerlich vor.

Auch diesmal ist es dem März geglückt:

er hat ihn in den April geschickt.

Und schon hoppeln die Hasen,

mit Pinseln und Tuben

und schnuppernden Nasen,

aus Höhlen und Gruben

durch Gärten und Strassen

und über den Rasen

in Ställe und Stuben.

Dort legen sie Eier, als ob's gar nichts wäre,

aus Nougat, Krokant und Marzipan.

Der Tapferste legt eine Bonbonniere,

er blickt dabei entschlossen ins Leere -

Bonbonnieren sind leichter gesagt als getan!

Dann geht es ans Malen. Das dauert Stunden.

Dann werden noch seidene Schleifen gebunden.

Und Verstecke gesucht. Und Verstecke gefunden:

Hinterm Ofen, unterm Sofa,

in der Wanduhr, auf dem Gang,

hinterm Schuppen, unterm Birnbaum,

in der Standuhr, auf dem Schrank.

Da kräht der Hahn den Morgen an!

Schwupp sind die Hasen verschwunden.

Ein Giebelfenster erglänzt im Gemäuer.

Am Gartentor lehnt und gähnt ein Mann.

Über die Hänge läuft grünes Feuer

die Büsche entlang und die Pappeln hinan.

Der Frühling, denkt er, kommt also auch heuer.

Er spürt nicht Wunder noch Abenteuer,

weil er sich nicht mehr wundern kann.

Liegt dort nicht ein kleiner Pinsel im Grase?

Auch das kommt dem Manne nicht seltsam vor.

Er merkt gar nicht, dass ihn der Osterhase

auf dem Heimweg verlor.

Erich Kästner – «April»

Come Rain Or Come Shine?

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischend, Wind fordert heraus, Schnee macht fröhlich; im Grunde gibt es kein schlechtes Wetter, nur verschiedene Arten von gutem Wetter.

John Ruskin (1819-1900), britischer Schriftsteller

Goldrausch und Indian-Summer im Napfgebiet

Unser AL-KU Mannli zum Wetter