Informationsgespräch für Neuzugezogene in Zofingen

Zofingen Pulverturm

Zofingen Pulverturm

Foto Res Kaderli

Wer aus dem Ausland neu nach Zofingen zieht, dem bietet der Verein Integrationsnetz Region Zofingen in Kooperation mit der Abteilung Kind Jugend Familie Zofingen ab sofort Erstinformationsgespräche an. Diese dienen einem guten Start am neuen Wohnort.

Das Integrationsnetz Region Zofingen begrüsst Neuzugezogene aus dem Ausland im Namen der Stadt Zofingen und lädt sie zu einem Informationsgespräch ein. Jährlich ziehen rund 60 Personen exkl. Schweizerinnen und Schweizer aus dem Ausland nach Zofingen. Diese Personen reisen zum Teil als Familien ein. Das Integrationsnetz geht davon aus, dass jährlich etwa 40 Gespräche durch-geführt werden können. Zusätzlich eingeladen sind Personen mit einem Migrationshintergrund, welche aus einer anderen Gemeinde zuziehen. Bei einem freiwilligen und kostenlosen Erstgespräch in den Räumlichkeiten des Integrationsnetzes Region Zofingen (Metzgernzunft, Rathausgasse 2) wer-den Neuzugezogene willkommen geheissen und mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut gemacht. Die Gespräche dauern in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten. Weiterhin begrüsst die Stadt Zofingen einmal jährlich alle Neuzuzügerinnen und Neuzuzüger Ende Sommer mit einem Informationsanlass im Stadtsaal.

Im Informationsgespräch werden Fragen rund um das Leben in der Schweiz und in Zofingen beantwortet, welche vielfältige Themengebiete wie Kinderbetreuung und Schule, Deutschkurse, Arbeit und Ausbildung, aber auch Elementares wie die Abfallentsorgung betreffen können. Anlässlich des Gesprächs wird den Neuzugezogenen eine Liste mit hilfreichen Links und Adressen für den Alltag abgegeben. Die Inhalte der Erstinformationsgespräche orientieren sich an den Empfehlungen des Kantonalen Integrationsprogramms Aargau (KIP) und der kantonalen Informationsplattform „Hallo Aargau“ (www.hallo-aargau.ch).

Verantwortliche von Seiten des Integrationsnetzes Region Zofingen ist Caro van Leeuwen. Sie lädt aktuell Neuzugezogene persönlich zum Erstgespräch ein. Es ist möglich an das Gespräch eine eigene Übersetzerin oder einen eigenen Übersetzer mitzubringen. Auf Wunsch engagiert das Integrationsnetz Region Zofingen auch zusätzliche Übersetzerinnen und Übersetzer. Interessierte Personen, welche Deutsch sowie eine Fremdsprache beherrschen, können sich bei Caro van Leeuwen (kontakt@integrationsnetz.ch) melden. Dieses Engagement wird durch das Integrationsnetz Region Zofingen pauschal entschädigt.

Quelle: Stadt Zofingen

21.11.2017

Stets informiert mit

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN