+41 62 746 00 30 AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN, Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen

2019 war ein erfolgreiches Jahr für die KSA-Gruppe

Im Jahr 2019 wurden die Weichen für die Zukunft neu gestellt: es kam zu einem umfassenden Wechsel auf der strategischen Führungsebene, der Verwaltungsrat der Kantonsspital Aarau AG hat seinen zukünftigen Spitalneubau gekürt und die tiefere Integration der KSA AG und der Spital Zofingen AG beschlossen. Auch aus wirtschaftlicher Sicht war 2019 ein erfolgreiches Jahr.

«Die Ertragskraft konnte 2019 deutlich gestärkt werden», freut sich Verwaltungsratspräsident Peter Suter. Die KSA-Gruppe schliesst 2019 mit Gewinn von 1,67 Mio. Franken ab. Damit verbessert sie sich um 2,2 Mio. Franken im Vergleich zum Vorjahr. Dazu beigetragen haben im Wesentlichen die gestiegenen stationären Fälle sowie die Zunahme der ambulanten Behandlungen. Dies bei gleichzeitig gutem Kostenmanagement.

Zunahme bei den Behandlungen sowie bei der Fallschwere

Zur KSA-Gruppe gehört die KSA AG, die Spital Zofingen AG sowie die KSA Praxiszentrum AG. Die KSA-Gruppe hat insgesamt 33'621 Patientinnen und Patienten stationär behandelt und rund 670'000 ambulante Behandlungen durchgeführt, was einer erfreulichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr gleichkommt. Die Standorte Aarau und Zofingen haben sich hinsichtlich stationärer Fälle unterschiedlich entwickelt. Während diese in Aarau zugenommen haben, haben sie in Zofingen abgenommen. Eine Zunahme kann bei der Fallschwere, dem sogenannten Casemix- Index, beobachtet werden. Die Zunahme ist eine Folge der voranschreitenden Ambulantisierung, die sich in Zofingen ausgeprägt manifestiert.

Neue Weichenstellung für die Zukunft

2019 ist geprägt durch Veränderungen. So kam es Mitte Jahr zu einem umfassenden Wechsel auf der strategischen Führungsebene. Der Verwaltungsrat wurde im 2. Quartal neu zusammengesetzt und hat sich neu formiert. Die finanzielle Gesundung der KSA-Gruppe ist eines der wichtigsten Ziele, das der Verwaltungsrat verfolgt. Grosse Bedeutung kommen deshalb den Ertragsverbesserungsprojekten zu; 2019 wurden mehrere Projekte zum Abbau von Mehrspurigkeiten eingeleitet. Ein Prozess, der auch im 2020 fortgesetzt wird.

Schliesslich wird der Neubau in naher Zukunft mit einer kompletten Neuorganisation deutlich kürzere Wege sowie der Automatisierung gewisser Prozesse einen wesentlichen Beitrag leisten. Eine weitere strategische Weiche hat der Verwaltungsrat im Herbst gestellt, als er bekanntgegeben hat, dass das Spital Zofingen stärker in die Muttergesellschaft KSA AG integriert wird. Seit Januar 2020 wird es als Departement der KSA AG geführt. Durch die organisatorische Integration können Verbundvorteile erzielt werden.

Ein positiver Beschleuniger der Integration ist die aktuelle Situation mit dem Corona-Virus. «Die Zusammenarbeit funktioniert vorbildlich. Die beiden Häuser wachsen rasch zusammen und können die Gesundheitsversorgung für die Aargauer Bevölkerung auch in dieser ausserordentlichen Lage umfassend nachkommen», zeigt sich Peter Suter stolz.

Das Corona-Virus hat jedoch nicht nur positive Effekte. Der Spitalbetrieb wurde durch gesetzliche Erlasse in den Notfallmodus versetzt. Es ist ein grosser Ertragsausfall ohne Kostensenkungen absehbar. «Wir stehen der Aufgabe gegenüber, unserer Spitäler dieses Jahr finanziell im Gleichgewicht zu halten», halten Verwaltungsratspräsident Peter Suter und CEO Dr. Robert Rhiner im Vorwort des Jahresberichts fest.

4.5.2020

Fenster zum Frühling

Der frühe Vogel frisst den Frühlingswurm

Mit dem Ersatz Ihrer alten Fenster schaffen auch Sie glasklare Verhältnisse im Frühling.

Je früher desto mehr Frühling. Jetzt anrufen und die Offerte mit dem besten Preis- / Leistungsverhältnis der Schweiz verlangen.

+41 62 746 00 30

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ohne Zustimmung sind einige Elemente wie Youtube-Videos, Login-Bereich etc. nicht abrufbar.