+41 62 746 00 30 AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN, Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen

Familiennachwuchs bei den Steinkäuzen im Zoo Basel

Junge Steinkäuze im Zoo Basel

Junger Steinkauf im Zoo Basel

Junger Steinkauf im Zoo Basel

Bild ZVG Zoo Basel

Am 10. Juni sind im Zoo Basel zwei junge Steinkäuze geschlüpft. Die Eltern der Jungvögel kamen im Februar 2018 in den Zoo Basel. Die Steinkauz-Population in der Schweiz ist abnehmend.

Bei den zwei jungen Steinkäuzen handelt es sich um ein Männchen und ein Weibchen. Ihre Eltern kamen 2018 in den Zoo Basel und haben jetzt zum ersten Mal gebrütet. Sie meistern ihre Aufgabe prächtig, die Jungvögel werden gut gefüttert und sind gesund. Die erste Zeit verbrachten die Jungen vorwiegend zusammen mit der Mutter in der Brutröhre. Der Vater sitzt erhöht auf einem Baum und beobachtet die Umgebung.

Die flauschigen kleinen Vögel sind jetzt schon fast so gross wie ihre Eltern und machen bereits ihre ersten Flugversuche. Trotzdem ziehen sie sich noch oft in ihre Brutröhre zurück. Mit etwas Glück kann man sie zu ruhigeren Zeiten in der Voliere gegenüber der Rentieranlage beobachten.

Gut getarnte kleine Eule

Der bevorzugte Lebensraum der Steinkäuze ist Kulturland und speziell Hochstammobstgärten. Sie brüten gerne in den Höhlen alter Bäume, aber auch in alten Scheunen. Steinkäuze bevorzugen Reviere mit exponierten Sitzplätzen mit guter Übersicht. Ihre Brutplätze dienen auch als Tagesverstecke.

Sie jagen Insekten, Würmer, Kleinsäuger und Reptilien, die sie in spärlicher oder niedriger Bodenvegetation leichter erspähen können. Ihre Beute suchen sie mit den Augen, reagieren aber auch aufmerksam auf Beutegeräusche. Steinkäuze sind vorwiegend dämmerungs- und nachtaktiv. Sie können auch tagsüber beobachtet werden, sind aber dank ihrem Gefieder in den Baumkronen gut getarnt.

Steinkäuze sind Ende des ersten Lebensjahres geschlechtsreif. Hat sich ein Paar gebildet, lebt es oft über längere Zeit zusammen und bleibt seinem Brutplatz treu. Während der Brutdauer von etwa 22 bis 28 Tagen versorgt meist das Männchen das Weibchen mit Nahrung. Die Nestlingsdauer liegt bei 30 bis 35 Tagen. Die Jungvögel verlassen die Bruthöhle schon, bevor sie flugfähig sind, und werden noch einige Zeit von den Eltern gefüttert.

Bestand bedroht

Seit Mitte des letzten Jahrhunderts nimmt die Population des Steinkauzes in der Schweiz ab. Moderne Anbaumethoden, die Intensivierung der Landwirtschaft und die Zersiedelung ihres Lebensraumes haben zum starken Rückgang der Steinkauz- Populationen geführt. Heute gibt es in der Schweiz nur noch wenige Paare in der Ajoie, im Seeland, bei Genf und im Tessin.

Quelle: Zoo Basel

Bilder ZVG: Zoo Basel

1.8.2020

Steckbrief Steinkauz

Name

Steinkauz Athene noctua

Verwandtschaft

Eigentliche Eulen Strigidae

Verbreitungsgebiet

Europa, Nordafrika, Asien

Lebensraum

Offene Landschaften mit niedriger Bodenvegetation, Hochstammobstgärten

Ernährung

Grosse Insekten, Würmer, Kleinsäuger

Brutzeit

28 – 33 Tage

Eianzahl

3 – 6 Eier

Fenster zum Sommer

Fenster zum Sommer

Wo immer Sie sind, AL-KU-Fenster schützen vor Sonne, Regen, Hagel, Sturm und Wind

Sommerwind und Sonnenschein lass durchs Fenster rein

Mit dem Ersatz Ihrer alten Fenster schaffen auch Sie glasklare Verhältnisse im Sommer.

Je früher desto mehr Sommer. Jetzt anrufen und die Offerte mit dem besten Preis- / Leistungsverhältnis der Schweiz verlangen.

+41 62 746 00 30

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ohne Zustimmung sind einige Elemente wie Youtube-Videos, Login-Bereich etc. nicht abrufbar.