+41 62 746 00 30 AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN, Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen

Impflicht gilt im Zoo Basel nur für wenige Tiere

Tiere im Zoo Basel

Tiere im Zoo Basel

Löwen im Zoo Basel. Bild ZVG Zoo Basel

Um Missverständnissen vorzubeugen: Die Zolli-Tiere werden nicht gegen Covid19 geimpft. Impfskeptiker sind jedoch grundsätzlich alle Tiere im Zoo Basel.

Wenn der Zootierarzt mit dem Blasrohr zur Tat schreitet, hält kaum ein Zootier freiwillig still. Impfungen sind aber sinnvoll, da sie für einige Infektionskrankheiten den einzig wirksamen Schutz darstellen.

Allerdings können im Zoo Basel nur wenige Tierarten geimpft werden. Dies hat damit zu tun, dass es für die meisten Zootiere gar keine Impfstoffe gibt. Zootierärzte müssen deshalb auf Impfstoffe aus der Haustiermedizin für Hund, Katze, Pferd und Schwein zurückgreifen. Mit Katzenimpfstoff gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen werden Löwe, Schneeleopard und Gepard gegen die entsprechenden Erreger geschützt. Zebras und Somali-Wildesel erhalten die Starrkrampf-Hauspferde-Impfung ebenfalls per Blasrohr verabreicht.

Bunte Impfbescheinigung per Blasrohr

Ein Problem ergab sich kürzlich im zehnköpfigen Afrikanischen Wildhunde-Rudel: Die braun-schwarz-weiss gefleckten Tiere sind individuell kaum unterscheidbar. Da sie in der Gruppe mit einem Hunde-Impfstoff (u.a. gegen Staupe und Zwingerhusten) geimpft werden, geht im allgemeinen Gewusel schnell unter, wer seine jährliche Blasrohr-Impfung nun schon bekommen hat und wer nicht. Das Tierärzte-Team hat deshalb eine Kennzeichnungs-Methode ausgetüftelt und erfolgreich bei den Wildhunden umgesetzt.

Auf die Kanüle am Blasrohrpfeil wird eine handelsübliche Paintballkugel aufgespiesst. Beim Impfen platzt die Kugel an der Impfstelle auf und hinterlässt einen deutlich sichtbaren, bunten Fleck. Nun trägt der Wildhund für einige Tage eine (abwaschbare) Impfbescheinigung in seinem Fell.

Massgeschneiderte Impfungen

Nicht immer kann der Tierarzt auf Produkte aus der Tiermedizin zurückgreifen. In Einzelfällen muss eine sogenannte „stallspezifische Vakzine“ hergestellt werden. Beispielsweise gibt es für Kleinaffen einen im Labor für sie hergestellten Impfstoff gegen eine infektiöse Darmerkrankung.

Quelle: Zoo Basel

Bilder ZVG: Zoo Basel

13.3.2021

Fenster zum Frühling

Der frühe Vogel frisst den Frühlingswurm

Mit dem Ersatz Ihrer alten Fenster schaffen auch Sie glasklare Verhältnisse im Frühling.

Je früher desto mehr Frühling. Jetzt anrufen und die Offerte mit dem besten Preis- / Leistungsverhältnis der Schweiz verlangen.

+41 62 746 00 30

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ohne Zustimmung sind einige Elemente wie Youtube-Videos, Login-Bereich etc. nicht abrufbar.