+41 62 746 00 30 AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN, Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen

Wetter-News

Am Sonntag oft sonnig und sehr warm. 26 bis 30 Grad. Einige Nebelfelder und Quellwolken.

Felix Blumer, SRF Meteo

Fenster zum Sommer

Wo immer Sie sind

AL-KU-Fenster schützen vor Regen, Kälte, Sturm und Wind

Allgemeine Lage

Hoch «Corina» mit sehr stationärem Kern über dem Baltikum bestimmt in den kommenden Tagen das Schweizer Wetter. Über der Südschweiz und den östlichen Alpen liegt am Sonntag in der Höhe immer noch etwas kühlere und feuchtere Luft, entsprechend ist dort das Schauerrisiko noch etwas erhöht. Dann erreicht uns generell warme, teilweise sogar heisse und trockene Luft.

Prognose bis Sonntagabend

Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

In der Nacht ist es oft klar, letzte Quellwolken Richtung Voralpen fallen rasch in sich zusammen. Gegen Morgen, womöglich nach Sonnenaufgang, bilden sich wieder Nebel- oder flache Hochnebelfelder.

Am Sonntag lösen sich die Nebel- oder flachen Hochnebelfelder bis am Mittag meistens auf. Am Nachmittag ist es oft sonnig mit wenigen harmlosen Quellwolken. Am Morgen zeigt das Thermometer rund 14 Grad, am Nachmittag werden 26 bis 29 Grad erreicht. Es ist ganztags schwachwindig.

Voralpen und Alpen mit Wallis

Die Quellwolken und Schauerzellen, vor allem über den östlichen Alpen, fallen rasch in sich zusammen. In der Nacht ist es oft klar oder es hat besonders in Nord- und Mittelbünden noch Restwolken.

Am Sonntag geht es ziemlich sonnig weiter. In der zweiten Tageshälfte bilden sich wieder Quellwolken, es gibt aber kaum noch Schauer. Nach 14 Grad in der Früh werden am Nachmittag verbreitet 28 Grad erreicht, im Wallis sind 30 Grad möglich, und auf 2000 Metern Höhe gibt es 16 Grad.

Tessin und Engadin

Am Abend gibt es noch Schauer über den Bergen, sowohl im Engadin als auch im Tessin. Im Laufe der Nacht gehen auch noch im Mittel- und Südtessin ein paar kräftige Schauer nieder.

Am Sonntag ist es nach Restwolken in allen Gebieten ziemlich sonnig. Am Nachmittag bilden sich wieder Quellwolken, und besonders im Engadin und in den Bündner Südtälern ist noch ein lokaler Schauer möglich. Am Nachmittag gibt es im Tessin bis 29 Grad, im Unterengadin werden 24 und im Oberengadin 21 Grad erwartet.

Aussichten bis Dienstagabend

Alpennordseite und Wallis

Am Montag und Dienstag liegen über dem Mittelland höchstens noch lokale Nebelfelder, die sich rasch auflösen. Sonst ist es meist sonnig. Am Nachmittag bilden sich jeweils, besonders über den Bergen, Quellwolken. Am Dienstag ziehen gegen Abend von Westen hohe Wolkenfelder auf.

Es wird nochmals hochsommerlich mit Temperaturen vielerorts um 30 Grad. Auf 2000 Metern Meereshöhe liegen die Temperaturen meist um 17 Grad.

Alpensüdseite und Engadin

Am Montag und Dienstag ist es ziemlich sonnig. Am Nachmittag und Abend bilden sich über den Bergen jeweils Quellwolken, daraus gibt es am Dienstag lokale Schauer.

Im Tessin erreichen die Höchsttemperaturen Werte um 29 Grad, im Unterengadin werden maximal 27 Grad erreicht, und im Oberengadin gibt es 22 Grad.

Trend bis Samstag, 31. August

Leicht unbeständig aber warm

Am Mittwoch ist es nur noch teilweise sonnig, und in der zweiten Tageshälfte kommen Schauer und Gewitter auf. Es werden aber immer noch 28 Grad erreicht. Am Donnerstag und Freitag ist es wahrscheinlich veränderlich mit sonnigen Abschnitten aber auch dem einen oder anderen Regenguss. Mit Werten um 25 Grad bleiben die Temperaturen badetauglich. Bereits am Samstag dürfte es wieder sonniger werden. Auch im Süden ist es nur zeitweise sonnig mit dem einen oder anderen Regenguss. Dort liegen die Temperaturen bei 27 oder 28 Grad.

Quelle: SRF / Meteo

24.8.2019

Happy Weekend

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN wünscht Ihnen ein frohes Wochenende

Der August

Der August

Der August

Lieber Freund, was für ein Sommer! Ich denke Sie mir im Zimmer sitzen, mehr Omelette als Mensch.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Foto AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Come Rain Or Come Shine?

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischend, Wind fordert heraus, Schnee macht fröhlich; im Grunde gibt es kein schlechtes Wetter, nur verschiedene Arten von gutem Wetter.

John Ruskin (1819-1900), britischer Schriftsteller

Goldrausch und Indian-Summer im Napfgebiet

Unser AL-KU Mannli zum Wetter

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.