+41 62 746 00 30 AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN, Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen

Wetter-News

Am Wochenende kommt die Sonne zurück, trotz Restwolken am Samstag und Nebel am Sonntag.

Jürg Ackermann, SRF Meteo

Sommerwind und Sonnenschein lass durchs Fenster rein

Wo immer Sie sind, AL-KU-Fenster schützen vor Regen, Kälte, Sturm und Wind

Allgemeine Lage

In der Nacht auf Samstag überquert uns eine wetteraktive Kaltfront. Dahinter baut sich tagsüber ein Zwischenhoch auf, das sich bereits am Sonntag wieder abschwächt, aber dennoch wetterwirksam bleibt. Am Montag bringt eine nächste Kaltfront viele Wolken, Niederschlag und einen markanten Temperatursturz.

Prognose bis Samstagabend

Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

In der Nacht regnet es vielerorts weiter, zum Teil auch intensiv. Die Temperaturen sinken auf rund 10 Grad.

Am Samstag hat es zunächst viele Wolkenreste, die besonders im östlichen Mittelland am Vormittag Schauer bringen. Sonst bleibt es meist trocken und im Tagesverlauf gibt es immer längere sonnige Abschnitte. Zum Teil wird es recht sonnig. Die Temperaturen steigen auf 14 bis 17 Grad.

Voralpen und Alpen mit Wallis

Am Abend und in der Nacht kommt verbreitet, teils kräftiger, Niederschlag auf. Die Schneefallgrenze sinkt von rund 2500 auf etwa 2000 m. Tiefstwerte um 9, in den höheren Alpentälern um 4 Grad.

Am Samstag ist es besonders am zentralen und östlichen Alpennordhang länger bewölkt und es kann bis am Nachmittag stellenweise Regen oder Schnee ab 2000 m geben. Sonst lockern sich die Wolken immer mehr auf und es wird besonders im Westen ziemlich sonnig. 15 bis 18, auf 2000 m um 5 Grad.

Tessin und Engadin

Die vielen Wolken bleiben uns in der Nacht erhalten und bringen besonders in der zweiten Nachthälfte teils intensiver Regen. Die Schneefallgrenze sinkt auf rund 2200 m. Tiefstwerte im Tessin um 11, im Engadin zwischen 4 und 7 Grad.

Am Samstag hat es zunächst einige Wolkenreste, die besonders im Engadin am Vormittag letzte Regentropfen oder ab 2200 m Schneeflocken bringen. Tagsüber wird es besonders im Mittel- und Südtessin oft, sonst zum Teil sonnig. Im Tessin mildere 16 bis 19, im Engadin nochmals 9 bis 12 Grad.

Aussichten bis Montag

Alpennordseite und Wallis

Der Sonntag startet im Mittelland mit Nebel oder tiefem Hochnebel, Obergrenze zwischen 600 und 800 m, sonst meist sonnig. Tagsüber löst sich der Nebel meist auf und gegen Abend kommen am Jura und im Westen Wolken auf. Mild mit 15 bis 18 Grad, am Morgen stellenweise Bodenfrost. Am Montag ist es wechselnd bis stark bewölkt und immer wieder nass, die Schneefallgrenze sinkt von 1800 auf 1200 m, inneralpin auch tiefer. Nur selten gibt es etwas Sonnenschein: am Morgen ganz im Osten, am Abend im Westen. Deutlich kühler mit rund 10 Grad.

Alpensüdseite und Engadin

Am Sonntag hat es im Tessin teils Wolken, die stellenweise ein paar Regentropfen bringen können. Trotzdem scheint immer wieder die Sonne bei maximal 16 Grad. Im Engadin hat es im Tal zunächst Nebel, der immer mehr dem Sonnenschein Platz macht. 9 bis 13 Grad. Am Montag gibt es im Unterengadin letzte sonnige Abschnitte, sonst ist es oft stark bewölkt. Im Tessin regnet es bereits aus der Nacht heraus, im Engadin beginnt es am Vormittag. Die Schneefallgrenze sinkt spätestens am Abend von etwa 2300 auf 1600 m. 13 Grad im Tessin, 5 bis 8 Grad im Engadin.

Trend bis Freitag, 30. Oktober

Wieder sonniger und zögerlich milder

Am Dienstag klingen die Niederschläge auch im Osten ab, und es wird zeitweise, in den Alpen und im Süden recht sonnig. Vom Mittwoch bis Freitag bleibt es im Süden oft sonnig. Im Norden streifen zeitweise Wolkenfelder vorbei, die besonders am Jura am Mittwoch und Donnerstag zwischendurch etwas Niederschlag bringen können. Trotzdem ist es zeitweise bis ziemlich sonnig.

Nach rund 11 Grad am Dienstag steigen die Temperaturen auf 12 bis 15 Grad. Im Süden jeweils um 15 Grad. Am Morgen ist stellenweise Bodenfrost möglich.

Quelle: SRF / Meteo

23.10.2020

Happy Weekend

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN wünscht Ihnen ein frohes Wochenende. Bleiben Sie gesund.

Der Oktober

Der Oktober

Trauben

Oktober-Sonnenschein schüttet Zucker in den Wein.

Bauernregel

Foto Pixabay

Come Rain Or Come Shine?

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischend, Wind fordert heraus, Schnee macht fröhlich; im Grunde gibt es kein schlechtes Wetter, nur verschiedene Arten von gutem Wetter.

John Ruskin (1819-1900), britischer Schriftsteller

Goldrausch und Indian-Summer im Napfgebiet

Unser AL-KU Mannli zum Wetter

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ohne Zustimmung sind einige Elemente wie Youtube-Videos, Login-Bereich etc. nicht abrufbar.