+41 62 746 00 30 AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN, Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen

Wetter-News

Am Mittwoch im Süden und Osten zuerst teils sonnig. Tagsüber aus Westen Regenwolken. Um 4 Grad.

Jürg Zogg, SRF Meteo

Fenster zum Winter

Wo immer Sie sind

AL-KU-Fenster schützen vor Regen, Kälte, Sturm und Wind

Allgemeine Lage

Am Mittwoch steuert Tief «Siro» mit Kern zwischen Island und Schottland zunächst eine Warmfront und später eine Kaltfront zu uns. Am Donnerstag bringt ein schwaches Zwischenhoch für kurze Zeit trockenere Luft. Auf Freitag nähert sich ein Tief: Es löst in den Alpen einen Föhnsturm und später generell stürmischen Wind aus.

Prognose bis Mittwochabend

Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

In der Nacht sinken die Temperaturen auf -2 bis -6 Grad, in Muldenlagen des Juras wird es -10 bis -15 Grad kalt.

Am Mittwoch hat es im Mittelland Nebelfelder mit einer Obergrenze um 700 m. Darüber ist es vor allem im Osten zunächst noch teilweise sonnig. Sonst ziehen aus Westen rasch Wolken auf, im Jura und am Nordrand der Schweiz wird es bereits am Vormittag lokal nass. Im Laufe des Nachmittags kommen verbreitet Regen und ab 600 bis 1100 m Schneefall auf. Höchstwerte zwischen 2 und 5 Grad. Auf den Bergen tagsüber auffrischender Südwestwind.

Voralpen und Alpen mit Wallis

In der Nacht ist es meist klar und es kühlt auf -3 bis -8 Grad ab, in höheren Tälern bis auf -15 Grad.

Am Mittwochvormittag scheint vor allem in den östlichen Voralpen und Alpen trotz Schleierwolken noch länger die Sonne. Sonst ziehen immer dichtere Wolken auf, am Nachmittag und Abend breiten sich aus Westen Regen und ab 700 bis 1200 m Schneefall aus. Höchsttemperaturen zwischen 2 und 6 Grad, auf 2000 m etwa 2 Grad. Auf den Bergen im Tagesverlauf auffrischender Südwestwind.

Tessin und Engadin

In der sternenklaren Nacht gehen die Temperaturen im Tessin auf 2 bis -3 Grad zurück. Im Engadin wird es -10 bis lokal -20 Grad kalt.

Am Mittwochvormittag scheint trotz Schleierwolken oft die Sonne. Im Laufe des Nachmittags ziehen aus Nordwesten immer dichtere Wolkenfelder auf und am Abend setzt im Nordtessin Schneefall ein.

Im Tessin bis 8 Grad, im Engadin etwa 1 Grad.

Aussichten bis Freitag

Alpennordseite und Wallis

In der Nacht auf Donnerstag und am Donnerstagvormittag gibt es einige Schneeschauer bis ins Flachland. Lokal Strassenglätte! Am Nachmittag scheint oft die Sonne, gegen Abend ziehen im Westen neue Wolken auf. Um 5 Grad, mässiger Südwestwind.

Auf Freitag tobt in den Alpentälern ein Föhnsturm mit 70 und 110 km/h. Tagsüber gibt es auch im Flachland Sturmböen mit 70 bis 90 km/h, auf den Bergen Orkanböen mit 110 bis lokal 160 km/h. Dazu fällt Schnee und Regen, die Schneefallgrenze steigt auf 700 bis 1200 m. Zwischen 3 und 8 Grad.

Alpensüdseite und Engadin

Am Donnerstagmorgen fällt vor allem in Südbünden noch Schnee. Tagsüber setzt sich die Sonne verbreitet durch. Im Tessin bis 9 Grad, im Engadin -4 bis 0 Grad.

Am Freitag ist es wechselnd bis stark bewölkt und zeitweise fällt Regen und ab 400 bis 900 m Schnee. Vor allem im Mittel- und Südtessin gibt es am Nachmittag einige sonnige Abschnitte. Bis 5 Grad im Tessin, um -3 Grad im Engadin. Auf den Bergen starker bis stürmischer, von Südwest auf Nordwest drehender Wind.

Trend bis Dienstag, 17. Dezember

Stürmischer Samstag

Der Samstag bleibt windig: im Flachland muss mit Sturm- und auf den Bergen mit Orkanböen gerechnet werden. Dazu ist es wechselnd bewölkt und zeitweise regnet es. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1000 und 1500 m, im Westen teils höher. Im Süden wird es tagsüber sonniger. Höchsttemperaturen 6 bis 10 Grad.

Am Sonntag hört der Regen auch im Norden auf und die Sonne setzt sich durch. Am Montag und Dienstag bläst in den Alpen Föhn, in den Tälern wird es bis 16 Grad mild. Im Norden scheint oft die Sonne. Im Süden fällt zeitweise Regen und ab 900 bis 1400 m Schnee.

Quelle: SRF / Meteo

10.12.2019

Der Dezember

Der Dezember

St. Nikolaus

Regnet’s an Sankt Nikolaus, wird der Winter streng und graus.

Trockener Nikolaus, milder Winter rund um’s Haus.

Bauernregel

Foto AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Come Rain Or Come Shine?

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischend, Wind fordert heraus, Schnee macht fröhlich; im Grunde gibt es kein schlechtes Wetter, nur verschiedene Arten von gutem Wetter.

John Ruskin (1819-1900), britischer Schriftsteller

Goldrausch und Indian-Summer im Napfgebiet

Unser AL-KU Mannli zum Wetter

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.