Wetter-News

Mittwochsprogramm: viel Sonnenschein bei milden 19 bis 22 Grad.

Luzian Schmassmann, SRF Meteo

Fenster zum Herbst

Wo immer Sie sind

AL-KU-Fenster schützen vor Regen, Kälte, Sturm und Wind

Allgemeine Lage

Das Zentrum des Hochs «Viktor» liegt zwar weit entfernt über Osteuropa, trotzdem bestimmt das Hoch mit trockener und milder Luft unser Wetter.

Ab Donnerstag dehnt sich nördlich von uns ein neues Hoch vom Atlantik her aus. Auf dessen Südseite kommt im Mittelland Bise auf.

Prognose bis Mittwochabend

Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

In der sternenklaren Nacht sinken die Temperaturen auf 9 bis 4 Grad, Ganz lokal ist Bodenfrost ausgeschlossen.

Am Mittwoch dominiert der Sonnenschein. Nebelfelder gibt es in der Früh nur vereinzelt.

Höchstwerte zwischen 19 und 22 Grad, in der Nordwestschweiz bis 23 Grad. Schwache Bise.

Voralpen und Alpen mit Wallis

Tiefstwerte in der mehrheitlich klaren Nacht zwischen 6 und 10 Grad.

Am Mittwoch scheint überwiegend die Sonne. Der Himmel ist dabei meistens wolkenlos. Nur im Südwallis entstehen am Nachmittag über den Bergen ein paar Wolken.

19 bis lokal 23 Grad, auf 2000 m 12 Grad.

Tessin und Engadin

Tiefstwerte: im Engadin -1 bis 4 Grad, im Tessin um 10 Grad.

Am Mittwoch ist es im Engadin überwiegend sonnig, Nebelfelder im Tal lösen sich im Laufes des Vormittags auf. Vom Tessin über das Misox bis ins Puschlav entstehen vor allem am Nachmittag ein paar Wolken über den Bergen, sonst ist es auch im Tessin ziemlich sonnig.

Höchstwerte im Tessin um 20 Grad, im Engadin 16 bis 18 Grad.

Aussichten bis Freitag

Alpennordseite und Wallis

In den Alpen scheint am Donnerstag und Freitag neben ein paar Wolkenfeldern meist die Sonne, am Donnerstag zeitweise nur milchiger Sonnenschein. In der Region Basel, im Mittelland und in den Voralpen hat es jeweils am Morgen gebietsweise Hochnebelfelder, die sich tagsüber vielerorts auflösen.

Trotz schwacher bis mässiger Bise weiterhin mild: ausserhalb des Hochnebels 18 bis 22 Grad, unter dem Nebelgrau um 15 Grad, auf 2000 m weiterhin 12 Grad.

Alpensüdseite und Engadin

Neben ein paar Wolken über den Bergen scheint am Donnerstag und Freitag meist die Sonne. Am Donnerstag ziehen tagsüber teils dichtere Schleierwolken vorbei, der Himmel wird dadurch etwas getrübt. Morgennebel im Engadin löst sich jeweils im Laufe des Vormittags auf.

Temperaturen am Nachmittag im Tessin bis 22 Grad, im Engadin 16 bis 18 Grad.

Trend bis Dienstag, 23. Oktober

Kommt da etwa Regen?

Von Samstag bis Montag geht es trocken weiter. Dazu scheint häufig die Sonne, auch wenn ab und zu ein paar Wolkenfelder vorbeiziehen. Über dem Mittelland und entlang der Voralpen liegt mit Bise zeitweise Hochnebel. Dabei bleibt es für die Jahreszeit zu warm mit Höchstwerten von 16 bis 20 Grad. Am Dienstag könnte es zu einem deutlichen Wetterwechsel kommen. Nach den aktuellen Berechnungen bringt eine Kaltfront eine deutliche Abkühlung, dazu fällt vor allem im Osten etwas Regen, auch Schneeflocken unter 1000 m sind nicht ausgeschlossen.

Quelle: SRF / Meteo

16.10.2018

Der Oktober

Trauben

Oktober-Sonnenschein schüttet Zucker in den Wein.

Bauernregel

Foto Pixabay

Der Oktober

Come Rain Or Come Shine?

AL-KU FENSTERTECHNIK AG ZOFINGEN

Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischend, Wind fordert heraus, Schnee macht fröhlich; im Grunde gibt es kein schlechtes Wetter, nur verschiedene Arten von gutem Wetter.

John Ruskin (1819-1900), britischer Schriftsteller

Goldrausch und Indian-Summer im Napfgebiet

Unser AL-KU Mannli zum Wetter